Ein Blick darauf, wie COVID-19 die Sextech-Revolution in Gang bringt
Adultainment Service Blog

Ein Blick darauf, wie COVID-19 die Sextech-Revolution in Gang bringt

Like

Sextech Revolution durch Corana

Technologie und Sex haben eine lange Geschichte, die dem Durchschnittsmenschen nicht unbedingt bewusst ist. In dieser Ära der Isolation werden sich viele Konsumenten der Sextech-Industrie und ihrer Angebote immer bewusster. Jüngste Studien zeigen, dass die Menschen weniger Sex haben, aber aufgrund der einzigartigen Situation neue Dinge ausprobieren. Es gibt einen Anstieg der sexuellen Online-Aktivitäten in allen Bereichen. Downloads von Dating-Apps, Verkäufe von Sexspielzeug und Online-Pornografie sind seit Beginn der Sperren im März in die Höhe geschnellt. Der Anstieg des Sextech-Bewusstseins wird langanhaltende Auswirkungen haben, nachdem die Sperrungen beendet sind.

Set einer professionellen französischen Produktionsfirma für Internetpornografie, Bild aus dem Film Free Girls von John B. Root
Set einer professionellen französischen Produktionsfirma für Internetpornografie, Bild aus dem Film Free Girls von John B. Root

Die jüngste, weit verbreitete Akzeptanz von Sexspielzeug im Mainstream-Handel wie Walmart und Target hat die Grundlage für diese Art von Revolution geschaffen, die sich positiv auf die Erwachsenenhändler ausgewirkt hat. Einige Konsumenten, die normalerweise keine Erfahrungen mit Sexprodukten machen würden, sind nun mit dieser Produktkategorie in Berührung gekommen. Diese Exposition ist wahrscheinlich ein Faktor für den pandemischen Sextech-Boom. Das Kinsey Institut an der Indiana Universität veröffentlichte im April eine Studie über Sexualität und wie die Coronavirus-Pandemie die Bedeutung von Intimität neu definiert hat. Sie sammelten ihre Daten über eine Online-Umfrage. In der Studie berichtete etwa die Hälfte der Teilnehmer über einen Rückgang der sexuellen Aktivität, aber etwa 20 Prozent der Teilnehmer gaben auch an, neue Dinge auszuprobieren. Sexting, das Teilen von Fantasien und der Kauf von Sexspielzeug stehen auf der Liste der Dinge, von denen die Teilnehmer sagten, dass sie sie zum ersten Mal während des Lockdowns ausprobieren. Die Ergebnisse der Studie deuten darauf hin, dass die Teilnehmer, die etwas Neues zu ihrem Sexleben hinzufügten, viel eher berichteten, dass sich ihr Sexleben verbessert hatte. Neugierde und sexuelle Erkundung werden auch nach dem Ende der Pandemie allgegenwärtig sein.

Von Telefonsex und Sexting: Das sind die Vorlieben der Deutschen in Corona-Zeiten
Von Telefonsex und Sexting: Das sind die Vorlieben der Deutschen in Corona-Zeiten
  • In der Corona-Krise ist die Nachfrage nach vielen Sextrends hierzulande gestiegen, zeigt eine Analyse der Dating-App „Jaumo„.
  • Unter anderem suchen bundesweit deutlich mehr Menschen im Netz nach Sexspielzeugen.
  • Im Vergleich zu anderen Sextrends ist das Interesse an Pornos jedoch nur leicht gestiegen.

Es könnte bleibende Auswirkungen von dieser Zeit der Isolation geben, sowohl im als auch außerhalb des Schlafzimmers. Helen Fisher, die leitende wissenschaftliche Beraterin von Match.com sagt, dass die Pandemie die Dinge verlangsamt. In einem Artikel für die New York Times schreibt Fisher: „Diese Pandemie hat Singles dazu gezwungen, zu traditionellerem Werben zurückzukehren: jemanden kennenzulernen, bevor das Küssen beginnt.“ Ihre Untersuchung ergab, dass 6 Prozent der Match-Mitglieder Videochat bei ihrem Online-Dating vor COVID nutzten. Diese Zahl ist auf erstaunliche 69 Prozent angestiegen. Die Nutzung von Videochat könnte langanhaltende Online-Beziehungen fördern. Diese Veränderung im Dating-Stil könnte den größten Einfluss auf jüngere Erwachsene nach der Pandemie haben. Während das Kinsey Institut keinen Zusammenhang zwischen Alter und Veränderungen im Sexualleben gefunden hat, ist es möglich, dass die jüngere Demographie in der Studie eine explorativere Einstellung zu Sextech beibehält, nachdem die Sperren nicht mehr nötig sind. Für Menschen, die gerade erst in den Dating-Pool eingetreten sind, kann die isolierte Interaktion den Großteil ihrer intimen Erfahrung ausmachen. Dating wird nie wieder genau so sein, wie es vor COVID war. Manche Menschen werden feststellen, dass sie es vorziehen, Beziehungen langsamer aufzubauen, nachdem sie es aus der Not heraus getan haben. Mit einer Fülle von nicht-traditionellen Verabredungen und mehr Fernbeziehungen, rückt die Sex-Technologie in den Mittelpunkt.

VR-Pornos: Teledildonics sollen Virtual-Reality-Pornos fühlbar machen
VR-Pornos: Teledildonics sollen Virtual-Reality-Pornos fühlbar machen

Das ist die Kraft der menschlichen Anpassung. Wir sind schnell in der Lage, auf unsere Situation zu reagieren, und in diesem Fall hat unsere Fähigkeit zur Veränderung vielleicht eine sexuelle Revolution ausgelöst. Die Pandemie hat zur Erforschung und Aufdeckung von alternativen Möglichkeiten, sexuell aktiv zu sein, geführt, die nachhaltige Auswirkungen auf die Sex- und Dating-Industrie haben werden. Die Technologie gibt es schon seit einigen Jahren, aber jetzt haben die Menschen sie im großen Stil entdeckt. In letzter Zeit haben mehrere Unternehmen daran gearbeitet, neue Funktionen in Produkte einzubauen, die auf Fernbeziehungen ausgerichtet sind. Bi-direktionale Steuerung, Biofeedback-gesteuerte Vibration und In-App-Videochat sind einige der vielen Möglichkeiten, die Unternehmen in ihre App-Steuerung und Firmware implementieren. COVID-19 ist der Startschuss für die Sextech-Revolution. Da mehr Augen auf die Industrie gerichtet sind als je zuvor, wird die Innovation in rasantem Tempo weitergehen. Teledildonics sind bereit, einen großen Sprung nach vorne zu machen in einem Markt, der sich in einer globalen Krise bewährt hat. Es gibt viele neue Technologien, die in anderen Sektoren entwickelt werden, die auf die Sextech-Welt angewendet werden können. Zum Beispiel ist die Fernberührung ein realistisches Ziel für Sextech-Unternehmen in der nahen Zukunft. Da die Technologie es einfacher macht, bedeutungsvolle Beziehungen und sexuelle Erfahrungen aus der Ferne zu haben, hat die Sextech-Industrie nur Raum zum Wachsen. Die Unternehmen betreten Neuland und haben die Unterstützung der Verbraucher, die sie brauchen, um den Sprung ins Unbekannte zu wagen.

Suki Dunham
Suki Dunham

Suki Dunham ist die Gründerin von Ohmibod, einer führenden Luxusmarke und Pionierin von technologiegestützten Lustprodukten.

Ein Blick darauf, wie COVID-19 die Sextech-Revolution in Gang bringt
About Zappu

Zappu ist für Dich als Erotikmodel und ähnliche Berufsgruppen ein ständiger und erprobter Prozessbegleiter für die Umsetzung anspruchsvolle Ideen. Dir stehen mehr als 25 Jahre Erfahrung zur Seite, sowie verlässliche und erprobte Partner, die in umfangreiche Prozesse integriert werden können.

Kommentar verfassen